· 

Vereinigung MaxTex erhält den Preis für Unternehmensethik 2018/2019

Der Preis für Unternehmensethik wird vom Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik e.V. (DNWE) seit dem Jahr 2000 im Zweijahresturnus an beispielgebende Initiativen von Organisationen und Unternehmen um die praktische, prozessorientierte Ausgestaltung der Unternehmensethik vergeben. Zu den bisherigen Preisträgern zählten so renommierte Unternehmen wie Vaude, Tchibo, Novartis, Faber Castell oder die Otto-Group.

Freude über den Preis im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Berlin:

Gerhard Becker, Geschäftsführer MaxTex, Ralf Hellmann, Geschäftsführender Gesellschafter Dibella, Prof. Dr. Michael Aßländer, Vorsitzender der Jury zum DNWE Ethikpreis, Prof. Dr. Albert Löhr, Mitglied des Kuratoriums DNWE, Hans-Peter Beck, Geschäftsführer Greif Mode, Vorsitzender des Vorstands MaxTex

Mit großer Freude haben Mitglieder, Vorstand und Geschäftsführung der Vereinigung MaxTex die Entscheidung des Deutschen Netzwerks Wirtschaftsethik aufgenommen, den Preis für Unternehmensethik 2018/2019 an diesen noch recht jungen Verband zu vergeben. MaxTex wurde 2014 von fünf Unternehmen aus der Textilwirtschaft mit dem Ziel gegründet, nachhaltiges Handeln über die gesamte textile Lieferkette sicherzustellen und damit Verantwortung vor allem in sozialer und ökologischer Hinsicht zu übernehmen.

Entsprechend heißt es in der Begründung des DNWE: „Die Vereinigung MaxTex zeigt, dass die Umsetzung sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit entlang der textilen Wertschöpfungskette nicht im Gegensatz zu wirtschaftlichem Erfolg stehen muss, sondern im Gegenteil diesen langfristig stärkt. Sichtbares Zeichen gegenüber den Mitgliedern ist neben der Schaffung von Bewusstsein, eine konsequente Hinführung zu einer auf ökologische und soziale Kriterien ausgerichteten Unternehmenskultur sowie eine authentische, stets an einer nachhaltigen Entwicklung ausgerichteten Werteorientierung. Daher ehrt das DNWE die Vereinigung MaxTex für das große freiwillige Engagement auf dem Weg zu einer nachhaltigen Textilwirtschaft.“


Bis heute haben sich mehr als 20 Unternehmen und Organisationen dem Netzwerk angeschlossen, das seit 2015 aus der Geschäftsstelle in Frankfurt am Main betreut wird.

Hans-Peter Beck, Greiff Mode aus Bamberg sowie Ralf Hellmann von Dibella aus Bocholt haben die Gründung von MaxTex mit initiiert, beide sind seitdem im Vorstand und Vorbilder für beispielhaftes nachhaltiges und wertorientiertes Unternehmertum. Beide betonen: „Der Preis für Unternehmensethik erfüllt uns mit Stolz und ist für uns und unsere Mitgliedsunternehmen Auftrag und Motivation zugleich, mit unserem starken Netzwerk den nicht immer leichten Weg zu einer weltweiten transparenten, nachvollziehbaren und verantwortungsvollen textilen Kette intensiv weiter zu verfolgen.“

Die Preisverleihung fand am 27. März 2019 im Rahmen einer Feierstunde im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Berlin statt.

Weitere Informationen auf www.maxtex.eu, www.dnwe.de

Das Deutsche Netzwerk Wirtschaftsethik e.V. (DNWE) wurde im Mai 1993 in Bad Homburg gegründet. Das DNWE ist ein nationaler Verband des European Business Ethics Network (EBEN), das 1987 in Brüssel gegründet wurde und sich um die Förderung des interkulturellen Dialogs über Fragen der Wirtschafts- und Unternehmensethik bemüht.


Die Vereinigung MaxTex ist ein aktives Netzwerk von Unternehmen der Textil- und Bekleidungsindustrie, des Textil Service, von Zulieferern und wichtigen Abnehmergruppen sowie jungen Start-ups.

MaxTex verfolgt das Ziel, die nachhaltige Entwicklung der Branche zu stärken und dabei die besonderen Anforderungen der Kunden und Endverbraucher im Hinblick auf nachhaltige Produktion und Dienstleistung zu berücksichtigen. Die Vereinigung ist gleichzeitig ein Forum für Experten, Entscheider, Querdenker, Visionäre und Macher im Textilmanagement!

Zur Vereinigung MaxTex gehören die folgenden Unternehmen und Organisationen:

Blycolin, Chetna Organic, CHT-Group, ClimatePartner, Dibella, 360report, Enova, Greiff-Mode, HAVEP, Hessnatur Stiftung, Hochschule Niederrhein, InfraCert, Lamme, Lenzing, Product DNA, RUNDE; Sustify, Tailorlux, TUTAKA, UPSETtextiles, Wenzel & Hoos

Wir sind zertifiziert ...


GOTS - Global Organic Textile Standard
Wir führen Produkte mit dem Grünen Knopf.
Wir führen Produkte mit dem Grünen Knopf.
Fairtrade Cotton - Max Havelaar
Cotton made in Africa - inside
Dibella ist zertifiziert - ISO 9001
Dibella ist zertifiziert - ISO 14001
Oeko-Tex Standard 100
Oeko-Tex  Made in Green
Fairtrade Cotton Program
Tencel
Hotelwäsche Dibella longlife textiles

Dibella GmbH

Hamalandstraße 111

D - 46399 Bocholt

 Telefon: +49-2871-2198-0

Mail:  info@dibella.de


de en